COVID-19-SCHUTZIMPFUNG

 Liebe Patienten, liebe Patientinnen,

die folgenden Personengruppen können ab Donnerstag, 6. Mai, 8.00 Uhr über die Terminbuchungsportale der Kassenärztlichen Vereinigungen einen Impftermin in einem Impfzentrum buchen. Die Terminbuchung ist online möglich über www.116117.de sowie telefonisch über die zentrale Rufnummer 116 117 oder die zusätzliche Rufnummer je Landesteil: (0800) 116 117 02 für Westfalen-Lippe und (0800) 116 117 01 für das Rheinland.

 

An folgende Personengruppen richtet sich das Angebot: 

  • Kontaktpersonen von Pflegebedürftigen und Schwangeren
  • Eltern von schwer erkrankten Minderjährigen
  • Beschäftigte im Lebensmittelhandel und in Drogeriemärkten: Dazu zählen grundsätzlich alle im Verkauf Beschäftigten inkl. der Teilzeitbeschäftigten, Auszubildenden oder Minijobber
  • Lehrerinnen und Lehrer sowie weitere Beschäftigte an weiterführenden Schulen
  • Beschäftigte im Justizvollzug mit Gefangenenkontakten
  • Gerichtsvollzieherinnen und -vollzieher
  • Beschäftigte in den Servicebereichen der Gerichte und Justizbehörden, Richterinnen und Richter sowie Staatsanwältinnen und Staatsanwälte
  • Beschäftigte im Ambulanten Sozialen Dienst der Justiz

Sollten Sie, durch Zugehörigkeit zu einer dieser Gruppen, priorisiert sein, bitten wir Sie, einen Termin im Impfzentrum zu machen. Bitte rufen nicht in der Praxis an, da wir zunächst weiterhin Impftermine an Patienten mit chronischen Vorerkrankungen gemäß Priorisierung nach Coronaimpfverordnung vergeben. 

 

Täglich erreichen uns zahlreiche Anrufe bezüglich eines Impftermins. Dadurch ist unsere Telefonleitung stark überlastet und unsere Erreichbarkeit eingeschränkt. Des Weiteren ist es unseren Mitarbeiterinnen kaum noch möglich die alltägliche, notwendige Arbeit zu erledigen. Wir bitten um Verständnis, dass aktuell nicht jedem Patienten ein Impftermin angeboten werden kann. Die lieferbaren Impfstoffmengen sind immer noch begrenzt. 

 

 

Sollten Sie bereits einen Termin vereinbart haben, bitten wir zu berücksichtigen:

 

Bitte bringen Sie die unterschriebene Einwilligungserklärung mit. Den Aufklärungsbogen sollten Sie nur  gelesen haben. Bitte denken Sie an den Impfpass.

 

RKI-Impfungen- Anamnese-, Aufklärung-und Einwilligungsbogen zur Schutzimpfung gegen COVID-19 mit mRNA Impfstoff (Biontec)

 

RKI Anamnese-, Aufklärungs- und Einwilligungsbogen zur Schutzimpfung gegen COVID-19 mit Vektor-Impfstoff (AstraZeneca)

 

Atteste Corona-Schutzimpfung:

Bei Zugehörigkeit zu einer Gruppe der Priorisierung nach Coronaimpfverordnung können Sie einen Termin im Impfzentrum vereinbaren.

Als Nachweis, dass sie an einer der in der CoronaImpfV genannten Erkrankung leiden, benötigen sie mitunter ein ärztliches Attest zur Vorlage im Impfzentrum. Diese Attest können Sie sich in der Praxis abholen.